präsentiert von:

bike+outdoor: Die Messe für draußen

Slacklinen dürfen auf der Messe nicht nur die Könner. | Foto: Michael Bärisch
Sachsens Outdoorgemeinde pilgert nach Dresden. Zum Staunen, Mitmachen und Probieren. Auch Fahrradjünger geraten auf der bike+outdoor ins Frohlocken.

Vom 8. bis 10. März erwartet die Besucher der Dresdner Messe bike+outdoor ein himmlisches Programm. Zwei Hallen voller Draußenfreuden! Allen voran: der dritte Globetrotter Bouldercup, bei dem die ­besten Schwerkraftüberwinder tolle ­Preise gewinnen. Weiteres Highlight: Gleich am ersten Abend macht die Banff World Tour Station in Halle 2 — mit den ­besten Streifen des kanadischen Bergfilm-Festivals.

Leibhaftige Abenteurer nehmen an allen drei Tagen ihr Publikum mit auf die Reise, nämlich bei ihren Vorträgen. Zahlreiche Hersteller wie Arc’teryx, Fjällräven, Ortlieb, Giant oder Riese & Müller präsentieren neue Produkte, vor allem am Sonntag, dem sogenannten Demoday. Auch Anbieter aus der Reisebranche stellen sich vor. Eine Kletterwand verlockt zum Handanlegen, eine Slackline zum (betreuten) Fuß­­­auf­setzen. Auf einem Testparcours zeigt sich, ob man eher der Liegerad-, E-Bike- oder Tandem-Typ ist.

In der Globetrotter-­Outdoorküche fauchen Kocher um die Wette und kämpfen Filter gegen trübe Wässerchen. Showeinlagen auf dem ­Dirtbike heben den Adrenalinspiegel. Noch immer nicht genug? Dann auf zum GPS-Kurs, zur Lowa-Fußvermessung oder zum Skirollertest mit SRB …

4-Seasons Info
 

bike+outdoor

Die Messe ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene ­zahlen 7 Euro (ermäßigt 5 Euro). Die Familienkarte kostet 18 Euro. Infos: www.messe-dresden.de. Eintrittskarten für die Banff-Vorführung am 8. März gibt’s für ­12 Euro (DAV-Mitglieder und GlobetrotterCard-Inhaber 10 Euro) bei Globetrotter Dresden (Prager Straße 10).